Die Schmuck-Designerin

„Ich würde lieber nackt gehen als ohne Schmuck...“

 
Auftritt Eva Fuchs: Gestylt zu einem aufregenden Gesamtkunstwerk. Exzentrischer Hals- und Handschmuck, eigenes Design, perfektes Make-up, selbstentworfene Robe (Eva Fuchs’ Körperhüllen schlicht Kleider zu nennen wäre ein Sakrileg), das Lächeln einer Diva. „Wissen Sie, die Inspirationen kommen im Traum. Der Tag ist oft so voll mit Banalem, die Bilder manifestieren sich dann wie Aufträge im Traum, und zwar in Farbe!“
Die Kreativität für Schmuckdesign zeigte sich bereits bei der erst zwölfjährigen Eva. Während die anderen Mädchen versuchten, einen Plastikring aus dem Kaugummiautomaten zu ziehen, machte sie den Ring selbst: Ein Glöckerl, das eigentlich für ihr Bettelarmband gedacht war, lötete sie kurzerhand auf einen kleinen silbernen Reifen – schon hatte sie ihr erstes Schmuckstück in der Hand.
Inzwischen hat die eigenwillige Künstlerin bereits Österreich weit für Furore gesorgt. In der Wiener Gesellschaft gehört es längst zum guten Ton, wenigstens ein Schmuckstück von ihr zu besitzen.

Eva FuchsEva Fuchs
 
Wie entsteht eigentlich so eine Pretiose? „Da sind erst lockere Skizzen – dann die engere Wahl – der Stein wird mit dem Stechzirkel ausgemessen – zwei Seitenansichten werden ausgezeichnet – Arbeit mit dem Goldschmied, ob mehrere Steine oder Solitär – Rohfuß in Gold von der Fassung (Rohling) – eventuell Beschleifung, Gravur zugefügt – und immer Mut zur Extravaganz.“
Eva Fuchs fertigt nur Einzelstücke und gibt jedem Kunstwerk einen eigenen Namen.

Eva Fuchs

Eva Fuchs ist eine harte Arbeiterin mit großer Selbstdisziplin und hat sich mit viel Aufwand an Kraft und Energie eine imponierende Existenz als eigenständige Künstlerin aufgebaut. Ihre Schmuckstücke sind leicht zu erkennen. Sie sind das Gegenteil von dezent – mit großen hellen Steinen ziehen sie viele Blicke auf sich. Die Künstlerin und sechsfache Großmutter liebt eben protzige Edelsteine.
 
Eva Fuchs

Drei Wochen vergehen durchschnittlich von der zündenden Idee, bis das Schmuckstück fertig in ihren Händen liegt. Momentan tüftelt sie gerade an einem Haarreifen aus 18karätigem Gold und einem Diadem in massivem Gelbgold.

Eva Fuchs

„Ich bekomme immer, was ich will. Es ist ganz einfach – ich wünsche mir etwas, denke Tag und Nacht daran, und dann erfüllt es sich.“ Inspirationen holt sich Eva Fuchs u.a. in der Wiener Schatzkammer – „vor allem bei den Kronjuwelen“ – und in der Natur.

Eva Fuchs


Eva Fuchs

Eva Fuchs ist eine Perfektionistin, die nichts zweimal macht. Auch nicht, wenn eines ihrer auffälligen Schmuckstücke auf einer Society-Party so viel Anklang findet, dass es ihr vom Körper weg abgekauft wird.

Eva Fuchs

Exklusive Schmuck-Präsentation
 
AugenringAugenring

Augenring, Augenring aus 45,80 g 14 Karat Gelbgold (585 fein) mit Rubintropfen und Porzellan-Auge
Könnte Eva Fuchs für einen Prominenten ihrer Wahl etwas kreieren, für wen würde sie sich entscheiden? Die Antwort kommt wie aus der Pistole geschossen: „Für Boris Becker, ganz klar. Aquamarinfarbene Manschettenknöpfe würde ich machen, zu seinen Augen passend...“

Augenring          Augenring

Augenring, Porzellan-Auge, Weißgold, Peridot

TotenkopfringTotenkopfring

„Carpe Diem" Totenkopfring aus 14 Karat Gelbgold (585 fein) mit 2 roten synthetischen Rubinen und 32 Zirkonen
„Immer waren und sind es die Ringe, die ich am liebsten entwerfe, den Ring sieht man nämlich als Trägerin am häufigsten. Die Halbedelsteine sind meine Lieblinge, helle, transparente, halbopaque – doch sie sind sehr schwer zu finden.“

Set Moonlight CollectionSet Moonlight CollectionSet Moonlight Collection

Set „Moonlight-Collection“, 2 Ohrclips + 1 Ring aus 18 Karat Gelbgold
Mondstein, Chrysopras, Rosenquarz, Turmalin, Amethyst, Peridot, Tigerauge, 3 Brillanten, 5 Granat, 1 Granat-Tropfen – Cabochon-Schliff
Natürlich inspiriert und psychologisch gewappnet geht Eva Fuchs an die Schmuck-Sache heran. Sie ergründet den allgegenwärtigen Einfluss des Mondes auf die Psyche der Frau. Die in Pretiosen gefertigten Ergebnisse ihrer Mond-Sucht sollen die „femininen und geheimnisvollen Seiten der Frau unterstreichen“. Ihre Moonlight-Collection will sie als jung, lässig und spektakulär zugleich verstanden wissen – „als Ausdruck des Selbstbewusstseins der neuen Frau“.

Flotter Dreier

„Flotter Dreier“ Dreifach-Ring aus 25 g 14 Karat Gelbgold (585 fein) mit 3 Amethyst

Flotter Dreier

„Flotter Dreier“ Dreifach-Ring aus 36,50 g14 Karat Gelbgold (585 fein)mit 3 rosa Turmalinen
„Ich entwerfe für emanzipierte und erfolgreiche Frauen, die sich selbst gern verwöhnen. Es sind natürlich auch Frauen, die Mut zur Extravaganz haben.“

Set Aquamarine

„Set Aquamarine“, Ring aus 14,00 g 14 Karat Gelbgold facettiert (585 fein)mit einem blauen Turmalin
„Set Aquamarine“ Ohrklipse aus 21,50 g 14 Karat Gelbgold facettiert (585 fein) mit je einem blauen Turmalin

Set Golden Globe

Set „Golden Globe“ Ohrclips + Ring aus 18 Karat Gelbgold mit jeweils 6 Zitrinen

Millennium     Pink

links: „Millennium“15teiliger 18 Karat Gelbgold-Ring
rechts: „Pink“ Jugendstil-Ring aus 18 Karat Gelbgold mit rosa Turmalin

Phantasy          Ring aus Weißgold

links: „Phantasy“ Silber- oder Weißgold-Ring mit 1 Perle, 2 Amethyst, Granat, Saphir, Peridot, Zitrin
rechts: Ring aus Weißgold mit 37 Brillanten

Ring aus Sterling-Silber mit Gold-Einlage      Ring aus 18 Karat Gelbgold

links: Ring aus Silber (800 fein) mit Filigranteilen und Reifen aus 12,5 g 14 Karat Gelbgold und Silber gemischt (585 fein)
rechts: Ring aus 18 Karat Gelbgold mit Signatur als schmückendes Element

Afrika     Mythos

links: „Afrika“ Weißgold-Ring 9,80 g – 8,73 Karat, 3 grüne Turmaline
rechts: „Mythos“ Weißgoldring mit Regenbogen- Obsidian + 35 Markasit

Mythos     Mythos

„Versacrum“ Ring aus 45,0 g Sterling-Silber mit Rauchtopas

Eva

„Eva“ Schlangenring aus Elfenbein, Fassung aus 18 Karat Gelbgold – Schlangenform

Lila Pause

„Lila Pause“ Amethyst-Ring und Brosche aus 18 Karat Gelbgold mit je 4 Rubinen + 4 Brillanten sowie einem großen Amethyst

Blumen-Set

Blumen-Set, Clips 30,5 g 18 Karat Gelbgold + Ring 21.0 g 18 Karat Gelbgold mit je 11 Zirkonen

Gigant     Mythos

links: „Gigant“ Ring aus 14 Karat Gelbgold (585 fein) 36,50 g mit großem Citrin Stein aus 421,50 Karat
rechts: „Mythos“ Weißgold-Ring mit Regenbogen-Obsidian + 35 Markasit 42

Block     Philharmoniker Münzring

links: „Block“ massiver 14 Karat Goldring, mit 4 Eckbrillanten
rechts: Philharmoniker Münzring aus 14 Karat Gelbgold mit 2 Zirkonia

Philharmoniker Münzring

„Lorelei“ massiver 18 Karat Gelbgold-Kamm (262 g Gold)
Alle Kunstwerke von Eva Fuchs entstehen in ihrem Atelier „Hoffmanns Olympia“. „Bei dem Namen ist meine Liebe zur Oper durchgekommen“, gesteht sie. „Die Geschichte von Hoffmann, wie er sich in die Puppe Olympia verliebt, weil er glaubt, dass sie eine wunderschöne Frau ist – einfach berührend.“

Eva

„Eva“ Haarreifen aus 18 Karat Gelbgold (115 g Gold), 2 Turmaline, 2 Madeirazitrine, 3 Zitirine, Rauchtopas, Amethyst
„Erst wenn man Schönheit genießen kann, versteht man die Welt“, sagt die Künstlerin. Eva Fuchs versteht diese Welt sehr, sehr gut.

Dukaten-Set Dukaten-Set

Dukaten-Set Ohrclips und Ring aus 18 Karat Gelbgold

Frau Mama     Frau Mama

„Frau Mama“ Pillendose, 14 Karat Gelbgold mit Riesen-Amethyst
„Von Sportlern kann man viel lernen“, meint Eva Fuchs. Ihre Lebens- und Arbeitsphilosophie - ein Zitat von Hermann Maier: „Der Erfolgreiche unterscheidet sich vom Versager dadurch, dass er einmal öfter aufsteht...“
„Ich nehme keine Rücksicht auf Modeströmungen, da ich mich selbst als Trendsetterin verstehe. Aber der Zeitgeist muss in jedem perfekten Schmuckstück erkennbar sein. Nur so wird er zu einem Aufsehen erregenden Eyecatcher.“

Halsreif
 
Halsreif aus 18 Karat Gelbgold mit Goldherz 50,0 g

Weltraum

„Weltraum“ Halsreif aus 18 Karat Gelbgold, Goldanhänger und Goldring mit je 13 Zirkonen

Marienmedaille

Muttergottes/Christus-Anhänger aus 49,50 g 14 Karat Gelbgold (585 fein)

Dukaten-Anhänger      Georgsmünze

links: Dukaten-Anhänger mit Kopfschussaus 18 Karat Gelbgold + Goldkette
rechts: „Georgsmünze“ Anhänger aus 18 Karat Gelbgold

Kreolen

Kreolen aus 18 Karat Gelbgold, 10,5 cm Durchmesser

Clips-Kreolen

Clips-Kreolen aus Weißgold mit je 7 Zirkonen, 9,5 cm Durchmesser

Eternity     Destiny

links: „Eternity“ Armreif aus 18 Karat Gelbgold (49,24 g Gold)
rechts: „Destiny“ Armreif, Höhe 8 cm x 6,7 cm DM, Weißgold 148,80 g graviert: „One World - One Life – One Heart – One Love“
„Eine Welt – ein Leben – ein Herz – eine Liebe...das ist mir eines Nachts eingefallen, und ich habe es als Gravur oft in meinen Schmuckstücken verwendet, als Symbol.“ Eva Fuchs ist wahrlich die Inkarnation und Personifizierung dieser schönen Metapher. Sie lebt danach, sie glaubt daran, sie arbeitet danach. Bei ihr ist nichts Attitüde, ihre rasante, ungewöhnliche Persönlichkeit mag von außen nichts als exzentrisch erscheinen, doch sie ist authentisch und homogen, nicht einzuordnen.                                    Hedda Egerer für „Noblesse“

konischer Armreif      konischer Armreif

links: konischer Armreif aus 115,0 g Weißgold
rechts: konischer Armreif aus 141,56 g Sterling-Silber
„Ich beziehe jetzt mehr Weißgold und Platin in meine Produktion ein. Der Schmuck ist kälter, minimalistischer, er wirkt dadurch sicherlich moderner.“

echtes Hufeisen-Collier

echtes Hufeisen-Collier aus dem Montafon mit 8 quadratischen Zirkonen

Liebeswürfel

„Liebeswürfel“ Armreif aus 300 g Sterlingsilber graviert: „One World – One Life – One Heart – One Love“
Eva Fuchs ist die denkbar beste Botschafterin ihrer wundervollen Kreationen. „Ich trenne mich so wahnsinnig schwer von allem“, gesteht sie. Ein gewisser Trost mag es sein, dass nur sehr spezielle, außergewöhnliche Frauen ihre Kreationen tragen können, und die Pretiosen so quasi in einer exklusiven „Eva-Fuchs-Gemeinde“ verbleiben.