Aktuelles

Neuigkeiten rund um den Fantastic Art Shop.

Wenn Sie die Neuigkeiten weiterhin automatisch per E-mail beziehen möchten,
melden Sie sich bitte zu unseren: Fantastic Art Shop Nachrichten an.

 

zum Archiv: 2015, 2014, 2013, 2012, 2011



07.09.2016 - HIGHLIGHT !

 

 Bernd Hanser - Form und Farbe


17.07.2016 - HIGHLIGHT !

 

 Vivien Kabar - WhatsArt


19.06.2016 - HIGHLIGHT !

 AUKTION im Auktionshaus

 

Großer Erfolg für unsere jungen KünstlerInnen:
 

Judith Sturm
Ramona Schnekenburger
Vesna Vasovic

Thomas Riess
Adrian Moldovan
RAN (Peter Raneburger)


Das Auktionshaus "Im Kinsky" bietet immer wieder auch jungen KünstlerInnen eine Plattform, ihre Bilder in bester Gesellschaft (von Andy Warhol über Maria Lassnig bis Alfons Walde) anzubieten - und dies mit ausgezeichnetem Erfolg! Neben den großen Malern dieser Welt, wurden Werke von fünf unserer MalerInnen bei der letzten Auktion ersteigert.

Unsere Spitzenreiterinnen:

Judith Sturm – von 2.000 Euro Schätzpreis auf 12.000 Euro Zuschlag
Ramona Schnekenburger – von 4.000 Euro Schätzpreis auf 5.500 Euro Zuschlag

WIR GRATULIEREN!!

 
 

Judith Sturm

 

Ramona Schnekenburger

 

Vesna Vasovic

 

Thomas Riess

 

Adrian Moldovan

 

Ran

 

15.04.2016 - HIGHLIGHT !

 

 Hans-Wolfgang Scheichl - zum 70. Geburtstag | retrospektiv


08.04.2016 - HIGHLIGHT !

 

 Ramona Schnekenburger | ...am Land


18.03.2016 - HIGHLIGHT !

 

 Otto Rapp | Das innere Universum


24.02.2016 - HIGHLIGHT !

 

Gerne dürfen wir informieren, dass am 24. Februar 2016 ab ca. 17.30 Uhr drei unserer Künstler Bilder in der nächsten Kunstauktion anbieten. Wer also von RAMONA SCHNEKENBURGER, VESNA VASOVIC und/oder DOMINIK SCHMITT  zu günstigen Rufpreisen Bilder ersteigern möchte, findet hier alle Details dazu.

 Dominik Schmitt | flütt-litz

Ramona Schnekenburger | Krähe

 

Vesna Vasovic | Magazin

 


12.02.2016 - HIGHLIGHT !

 

Die Radierserie "Umwälzungen" ist ein Kooperationsprojekt von Jeremias Altmann und Andreas Tanzer. Jeder Druckstock wurde mit vier Händen kreiert und geprägt. Die verwobenen Handschriften formen sich zu einer Sprache, zu einem gemeinsamen Blick und zu einer eigenständigen Gestik. Die Serie entstand im Jänner 2016 in der Druckwerkstatt der "Graphikkinder".

Jeremias Altmann:

Jeremias Altmann wird 1989 in Wien geboren, diplomiert mit ausgezeichnetem Erfolg nach 8 Semestern Druckgraphik - Tiefdruck an der Wiener Kunst Schule und studiert von 2010 bis 2015 Graphik und Druckgraphik an der Universität für Angewandte Kunst in Wien, Diplom im Juni 2015. Diverse Publikationen folgen. Seit 2006 beschäftigt sich Altmann intensiv mit Graffiti, Streetart und Wandmalerei. 2011 erhält er den Druckgraphikpreis der Wiener Kunstschule. Seit 2008 finden regelmäßig Einzel- und Gruppenausstellungen mit dem Künstler statt.

Auszug aus der Diplomarbeit "Eure Angst vor Nostalgie":

 "... Eure Angst vor Nostalgie ist die Angst schuldbewusster Eltern, weil nichts außer Eurer selbstverliebten Neugier unsere Existenz erklärt. Gegenüber dem verklärten Blick in eine Vergangenheit, die nicht die eigene ist, gilt der Vorwurf der hoffnungslosen Spekulation. Gegenüber dem verklärten Blick in eine Zukunft, die nicht die eigene sein wird, gilt der Vorwurf der verantwortungslosen Dummheit. Ich will der Staub sein, der sich langsam auf die Sache legt; der die Sache lückenlos umschließt."

Andreas Tanzer:

Der Künstler wird 1987 in Rohrbach in Oberösterreich geboren. Von 2008 bis 2010 absolviert er das Kolleg für Graphik und Kommunikation in Linz, zwei Jahre später Filmdreh-Assistenz bei Edgar Honetschläger. Seit 2010 studiert er an der Kunstuniversität Linz Bildende Kunst in der Klasse Malerei bei Ursula Hübner. 2013 folgt die Sommerakademie in Traunkirchen bei Xenia Hausner und 2015 "fine Arts" in UWE Bristol (UK) drawing and applied arts in der Klasse Richard Webb. Tanzer und Altmann arbeiten regelmäßig zusammen, zur Zeit schaffen sie gemeinsam Radierungen.

"Die Natur zeigt sich als Sinnbild des Zufalls, welcher nicht erdacht werden kann - keine Systematik kommt ihr nach. In ihr liegt die Macht und die Kraft der ungetrübten Gedanken. Hinter ihrer vollendeten Schönheit verbirgt sich apokalyptische Brutalität. Leben bedeutet Verfall - Verfall bedeutet Leben. Wir sind der Harmonie des Lebens und des Tot-Werdens ausgesetzt. Wir sind jene, welche den Ausschnitt des Um-uns-Selbst bestimmen und teilen."

 

Jeremias Altmann und Andreas Tanzer | Umwälzungen